Menu

Schwanzwedeln

Schwanzwedeln

Ein Podcast von Birte Gernhardt.
Für Hundefreunde und solche, die es werden wollen.

27 Wenn Hunde Gras fressen... 15.02.2020, 01:00
27 Wenn Hunde Gras fressen...

Fressen Eure Hunde auch manchmal Gras? Meine Lola mag vor allem schöne frische grüne am besten noch feuchte Grashalme. Aber warum fressen Hunde Gras?<br>Es gibt eine alte Bauernregel: Wenn Hunde Gras fressen, gibt es Regen. Diese Theorie ist allerdings wissenschaftlich nicht belegt. <br>Tatsächlich fressen Hunde oftmals Gras weil es ihnen schmeckt. Manche Hunde gleichen bald schon Kühen mit ihrem Graskonsum. Das Gras fressen ist ein Verhalten, das bei fast jeder Hunderasse auftritt. Es gehört zum natürlichen Verhaltensrepertoire des Wolfes auch Gräser aufzunehmen.<br>Frisches Gras schmeckt sehr saftig und auch aromatisch. Es ist außerdem sehr nährstoff- und rohfaserreich, was den Stoffwechsel anregt und den Darm in Schwung hält. Unsere Fellnasen lösen damit auch kleine Verdauungsprobleme. Das Gras liefert einerseits Ballaststoffe, die die Verdauung anregen, und andererseits unterstützt das aufgenommene Gras das Erbrechen, so dass scharfkantige Gegenstände, die der Hund verschluckt hat, wie z. B. Knochen oder anderes Unverdauliches, auf diese Weise erbrochen werden können. Das habe ich mit meiner Lola auch schon erlebt.<br>Gras soll unseren Hunden sogar bei Stress helfen! Durch seine zuckerartigen Stoffe schmeckt es süß. Wenn Hunde aufgeregt sind, sinkt der Blutzuckerspiegel. Das Gras lässt ihn wieder steigen. Das ausgiebige Kauen entspannt zusätzlich, da durch die Bewegung des Kiefers Glückshormone freigesetzt werden.<br>Und außerdem enthält Gras Wasser und wird daher von durstigen Hunden gefressen. <br>Manchmal ist das Grasfressen jedoch einfach nur eine Art Spiel oder dient dazu, Langeweile zu vertreiben.

26 Husky Events 08.02.2020, 01:13
26 Husky Events

Claudia Hesse und Andreas Achenbach leben im wunderschönen Sauerland gemeinsam mit ihrem Schlittenhunderudel, insgesamt 11 Hunden. Sie haben mich eingeladen Sie besuchen zu kommen. So sitze ich jetzt bei Ihnen in der Küche und darf für eine kurze Weile eintauchen in ihr Leben und Teil des Rudels von Husky Events sein. Viel Spaß bei unserem Interview!

25 Alex hilft... Thema: Hundebegegnungen 01.02.2020, 00:39
25 Alex hilft... Thema: Hundebegegnungen

Die Hundetrainerin Alex Angrick und ihre tolle Hunde-Lexikon-App DogDict habe ich Euch bereits mehrfach vorgestellt. Den Link zu der 13. Episode,in der wir uns kennengelernt haben findet Ihr in den Shownotes.<br>In der heutigen Folge sprechen wir über das Thema Hundebegegnungen. <br>Wie treffen sich große und kleine Hunde, angeleinte und nicht angeleinte? Worauf müssen wir als Hundebesitzer achten und müssen sich Hunde eigentlich unbedingt „Guten Tag“ sagen? Alex hat jahrelange Erfahrung als Hundetrainerin und mit Ihren eigenen Fellnasen. Seid gespannt, was sie zu sagen hat:

24 Diabetikerwarnhund 25.01.2020, 01:00
24 Diabetikerwarnhund

Die Zahl der Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, nimmt leider beständig zu. Im Dezember 2008 erkrankte Ute Engel an Diabetes. Immer mehr Betroffene entschließen sich dazu, nicht nur modernster Technik zu vertrauen, sondern setzen ihr Vertrauen in einen ausgebildeten Diabetikerwarnhund.<br>Ute Engel und ihr Mann Carsten entschieden sich 2011 für die braune Labradorhündin Angel als Familienhund. Eine Ausbildung zum Diabetikerwarnhund hatten sie damals gar nicht im Hinterkopf. Doch die Nasenarbeit von Angel ist klasse. Die Beziehung ist hervorragend. Also suchte sich Ute eine Institution für die Ausbildung zum Diabetikerwarnhund.<br>Sie empfand das Finden einer richtigen Trainerin im lokalen Umkreis als sehr schwierig und hat am Ende aus ihren Erfahrungen Konsequenzen gezogen.<br>Ziel des Videokurses, den sie mit einer zertifizerten Diabetikerwarnhundeausbilderin aufgezeichnet hat, ist es, dass jeder in Eigenarbeit mit Fleiß, Disziplin und viel Liebe seinen Hund zu einem Diabetikerwarnhund ausbilden kann. Den Video-/Online-Kurs soll sich jeder leisten können. Ich habe Ute Engel zuhause in Kamp Lintfort besucht und mit ihr gesprochen:

23 Hundebauchnabel 18.01.2020, 22:06
23 Hundebauchnabel

Vor kurzen hat mein 6 jähriger Sohn mal wieder eine schöne Frage gestellt: er stand im Badezimmer vor dem Spiegel und betrachtete seinen Bauchnabel, dann wurde er ganz nachdenklich und fragte: „Mama, haben Hunde eigentlich einen Bauchnabel?“<br>Und.... na klar haben Hunde einen Bauchnabel. Sind doch ganz normale Säugetiere, die im Mutterleib in einer Fruchtblase entwickelt und durch eine Nabelschnur versorgt werden.<br>Gesehen habe ich allerdings tatsächlich noch nie einen Hundebauchnabel.<br>Wir machten uns also bei unserer Lola auf die Suche nach dem Bauchnabel und ich mich im Internet schlau:<br>Nach der Geburt beißt die Hundemama die Nabelschnur durch und frisst die Fruchtblase und Nabelschnur meist auf. So entsteht der Hunde-Bauchnabel als Überbleibsel der Nabelschnur.<br>In vielen Fällen bleibt sogar ein kleines Stück der Nabelschnur zurück, das in der Woche nach der Geburt trocknet und abfällt.<br>In dieser Zeit kann man den Hundebauchnabel eindeutig am besten sehen!<br>Bei ausgewachsenen Hunden ist der Bauchnabel manchmal kaum noch spürbar.<br>Er fällt uns jedoch nicht nur deshalb kaum auf, weil er eine flache und blasse Narbe ist, sondern auch, weil viele Hunderassen ein dichtes Fell auch am Bauch haben. Wenn Ihr vorsichtig tasten wollt, sucht zwischen Rippenbogen und Hüftbein.<br><br>Auch mein Sohn hat den Bauchnabel unserer Hündin irgendwann ganz glücklich ertastet. Also alles dran an unserer Lola!

22 Assistenzhundetrainerin 11.01.2020, 17:39
22 Assistenzhundetrainerin

Angela Hassinger leidet selbst unter einer Erkrankung, die sie zwingt immer mehr den Rollstuhl zu benutzen. Trotzdem oder gerade deswegen hat sie, zusammen mit ihrem Partner, die Ausbildung zum Assistenzhundetrainer beim DAZ gemacht. Jetzt kann man bei ihr in Engelskirchen Hunde in Einzel- oder Gruppenstunden professionell zu Assistenzhunden ausbilden lassen.<br>Ein super spannendes Thema, wie ich finde, deswegen bin ich zu Angela ins Oberbergische gefahren und habe mich mit Ihr zu einem Interview getroffen!

21 Alex hilft...Thema: Welpenschule 04.01.2020, 01:00
21 Alex hilft...Thema: Welpenschule

Die Hundetrainerin Alex Angrick und ihre tolle Hunde-Lexikon-App DogDict habe ich Euch bereits in der 13. Episode von Schwanzwedeln vorgestellt.<br>Einige von Euch haben vor Weihnachten ja einen Gutschein für das virtuelle Hundelexikon DogDict gewonnen. Ich hoffe Ihr habt Spaß damit! Wenn Ihr Alex einen Gefallen tun wollt, bewertet die App doch gerne!<br>Alex war so nett, mir anzubieten, mir als Expertin bei diversen Themen und Fragen in Zukunft zur Seite zu stehen. <br>Heute in unserer zweiten gemeinsamen Folge geht es um das Thema Welpenschule. Wie finde ich die richtige Welpenschule? Wann ist der Zeitpunkt damit zu beginnen? Was passiert eigentlich in der Welpenschule? Und was kann dort auch falsch laufen?<br>Viel Spaß beim Zuhören!<br>https://www.dogdict.de/<br>Eine Kategorie in DogDict ist übrigens Bennys Welpentour. Dort wird der Welpe Benny von Tag 1 in seiner neuen Familie begleitet. Dabei lernst du viele Tipps und alles worauf du bei deinem Welpen achten musst.

20 Jahresrückblick Schwanzwedeln 2019 21.12.2019, 01:26
20 Jahresrückblick Schwanzwedeln 2019

Lieber Hundefan, liebe Freunde von Schwanzwedeln zum Jahresende möchte ich zunächst Danke sagen, dass Ihr Euch für meinen Podcast interessiert und ihm treu bleibt. Seit dem Start im August steigen meine Abonnenten-Zahlen jede Woche! Das ist ein schönes bestätigendes Gefühl! 1000 Dank und teilt Eure Leidenschaft für Schwanzwedeln gerne weiterhin mit anderen Hundefans. Ich hoffe ich kann Euch auch 2020 mit meinem Podcast einen Mehrwert bieten!<br>Heute ist der 21.12. für alle die in den nächsten Tagen (bis zum 26.12.) auf Facebook die Seite @schwanzwedeln liken, habe ich ein ganz besonderes Geschenk: DogDict Gründerin Alex Angrik hat mir Gutscheine für ihre wunderbare Hunde-Versteher-App zur Verfügung gestellt. In der Hunde-Lexikon App lernt Ihr Eure Hunde und ihr Verhalten besser zu verstehen, ein wirklich schönes Werkzeug für alle Mensch-Hunde-Teams! Also los geht’s: Schwanzwedeln liken, kommentieren, bewerten und teilen und Ihr seid dabei!<br>Heute werfen wir einen Blick zurück auf die tollen Interviews der vergangenen Monate.<br>In den Shownotes habe ich Euch nochmal die Links zu den einzelnen Akteuren und ihren Projekten zusammengefasst.

19 Nachhaltigkeit mit Hunden 14.12.2019, 22:20
19 Nachhaltigkeit mit Hunden

Nachhaltigkeit ist aktuell in aller Munde und ich finde das auch durchaus richtig, denn unser aktueller Klima- oder Umweltstatus zwingt uns alle dazu achtsamer mit der Umwelt und unseren Ressourcen umzugehen.<br>Viele von Euch wissen bestimmt schon, dass ich auch Gastgeber eines zweiten Podcasts bin, in dem ich mir dies zum Thema gemachte habe. Im Weltverbesserer geht es um Nachhaltigkeit, Innovationen und soziale Projekte. Hört doch gerne auch dort mal rein, wenn Ihr Euch dafür interessiert!<br><br>Auch mit Hunden kann man nachhaltig leben. Zu dem Thema habe ich mir einige Gedanken gemacht und recherchiert. Ich hoffe Ihr könnt daraus für Euch ein paar Dinge mitnehmen:<br><br>Erster Punkt für Nachhaltigkeit mit dem Hund ist das Futter. Was füttert Ihr?<br>Hundefuttersorten, die zuvor in Tierversuchen an Laborhunden getestet wurden oder Futter wo der Großteil des Fleisches aus Massentierhaltung stammt? Es lohnt sich, sich darüber Gedanken zu machen und zu informieren, was man kauft. Denn es geht um die Gesundheit Eures vierbeinigen Lieblings! Es gibt Produkte, die sind gut für unseren Hund, aber dennoch nicht nachhaltig. Umgekehrt sind aber meist die Produkte, die nachhaltig hergestellt werden, auch sehr gut für unsere Hund.<br>Wir füttern zum Beispiel ein Bio-Trockenfutter, das in großen Säcken aus Papier steckt. Auch bei den Leckerlis achte ich darauf in möglichst umweltfreundlichen Verpackungen einzukaufen.<br>Es gibt aber auch Feuchtfutter im Glas. Selber kochen und barfen kann ebenso eine gute nachhaltige Möglichkeit sein. Vorausgesetzt man kauft dafür lokale Produkte und keine unnötigen Plastikverpackungen!<br>Eine schöne Möglichkeit mit dem Hund nachhaltiger zu sein, ist es auch vegetarische oder vegane Tage einzuführen. Hunde sind wie wir Menschen Omnivoren und nicht wie etwa Katzen Karnivoren, also reine Fleischfresser. Durch weniger Fleisch und komplett vegane Tage bekommt der Hundeorganismus die Möglichkeit überschüssige Harnsäure abzubauen und kann so ernährungsbedingte Krankheiten vorbeugen, die durch tierisches Eiweiß hervorgerufen werden können. Es ist also sogar gesund für Eure Fellnasen Teil-Veganer zu werden.

18 Hundesportverein 07.12.2019, 01:00
18 Hundesportverein

Sport ist gesund für Mensch und Hund, nach diesem Motto agiert der HundeSportVerein Odenthal e.V. (ehem. HSV Köln-Mülheim gegr. 1963 e.V.).<br>Petra Franke ist die 1. Vorsitzende des Vereins. Sie erzählt mir von Ihren HundeSportVerein und Ihren eignen Hunden. Wir sprechen über die Unterschiede zwischen Begleithundeprüfung und Hundeführerschein und den Verein „Helfer auf vier Pfoten”, in dem sich Petra ebenfalls ehrenamtlich engagiert.<br>Viel Spaß beim Zuhören.